Stefan Ultsch

Seine Karriere in der Musikindustrie begann Stefan Ultsch im Jahr 1989, als er nach seiner Ausbildung für die Drogerie-Kette Müller in Nürnberg arbeitete. Anschließend wurde er Abteilungsleiter in der Filiale in Fürth und erlernte dort die Vertriebszusammenhänge im Tonträgerbereich. Von 1992 bis 1995 war er als Zentraleinkäufer für alle über 250 Tonträgerabteilungen von Müller bundesweit von der Ulmer Zentrale aus tätig. Anschließend wechselte Stefan Ultsch zu SPV Schallplatten in Hannover, wo er als Labelmanager für die Koordination der externen Labels zuständig war. Eineinhalb Jahre betreute er Produkte aus verschiedenen musikalischen Richtungen.

1996 wechselte Stefan Ultsch zu Sony Music nach Frankfurt als Repertoire Manager im Vertrieb und wurde die Kommunikationsstelle zwischen Marketing und Vertrieb. In dieser Zeit betreute er den kompletten nationalen Bereich mit den bei Columbia angesiedelten Acts. Bis 2002 durchlief er die Stationen als Produkt Manager, Marketing Manager und abschließend Marketing Director und A&R. Hier war er für Künstler wie Die Fantastischen Vier, Freundeskreis, Nino de Angelo, Die Jungen Tenöre, Mundstuhl etc. tätig. Im Zuge diverser Umstrukturierungen bei Sony Music verließ er das Unternehmen 2002 und machte eine kreative Pause.

Im September 2003 übernahm Stefan Ultsch als Freelance A&R-Manager den MOR/Schlagerbereich bei der Tonträgerfirma EMI Music in Köln und verantwortete ab 2005 als General Manager den Bereich A&R, Marketing und Promotion für das traditionsreiche Label ELECTROLA. In den sieben Jahren bei EMI Music nahm er unter anderem De Randfichten, LaFee und Helene Fischer unter Vertrag und betreute Künstler wie Michelle, Höhner, Deine Lakaien und Matthias Reim.

Von 2010 bis Mai 2013 leitete Stefan Ultsch das Label TELDEC bei Warner Music Entertainment Germany. In dieser Zeit arbeitete er sehr erfolgreich mit Künstlern wie Ella Endlich, Patrizio Buanne und Maybebop zusammen.

11605173website